Author Topic: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani  (Read 192570 times)

Offline Gus 1

  • Posts: 2
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #15 on: November 07, 2008, 08:05:23 pm »
Hello everybody, 

I was on a holiday and after that I thought a great deal about all this.

You were right Ingeborg, at that time I was one of his students myself. And at that time I believed his point of view.

I had no reason not to trust him then.

I agree with you Superdog, that ceremonies should not be for sale.

I never ever intended to steal anybody's ceremonies. I never wanted to be disrespectful to anybody. At that time I could not see it this way. But since then I opened my eyes and found out about a few things. And now I am ashamed that I believed whatever he told me ( and many others) so easily and without asking the right questions at the right time.

You do a good job with this forum!!

Gus

Offline Rachel

  • Posts: 1
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #16 on: November 10, 2008, 11:59:38 pm »
Hello everybody,

I have been watching this conversation here for quite a while and I think I can
contribute something to it.

AnnOminous, you asked for the name of Tacansinas grandfather. Maybe I can help you with this information: Tacansina himself gives the name as "Ta mato sen thaga".

And what you said about the Dene Tha' First Nations really made me think ....Tacansina never mentioned them....  Well, and now I am excited to hear what Chief James Ahnassay knows about the grandfather of Tacansina! And I do hope you will share this information with us!!

Rachel       


Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #17 on: November 18, 2008, 01:47:31 pm »
Hi, I´ve got this email in 2004:

>>>Liebe Freunde, Mitinterssierte am roten Pfad, Bekannte und alle anderen die mit Michael Kohfink alias Tacansina Kontakt haben!

Nach vielen Ungereimtheiten, Unklarheiten, und Begebenheiten der letzten Zeit möchte ich Euch von meinen Recherchen bezüglich der Person Michael Kohfink, alias Tacansina berichten. Die Informationen die ich Euch berichte, habe ich persönlich von seiner leiblichen Schwester erhalten, deren Aufenthaltsort mir bekannt ist.

Michael Kohfink ist kein Nachfahre der Mandanindianer.

Sein Vater ist Deutscher in Mütterlicher und Väterlicher Linie und in Langenau bei Ulm geboren. Sein Großvater ist weder Mandan noch Indianer, noch Schamane. Auch sein Urgroßvater ist kein Mandan, kein Indianer und auch kein Schamane. Die Angaben in den Flyern von Tacansina sind falsch!!

Michael Kohfink lebt schon seit seiner Kindheit in einer Indianertraumwelt.

Michael Kohfink hat auch nicht Religionsphilosophie studiert, wie er in seinen Seminaren behauptet, sondern ist gelernter Gipser.
 
Was mich bewogen hat genau nachzuforschen sind Informationen, die aus Amerika von den Mandan direkt kommen: Bei den Mandan ist eine Person die Tacansina heißt völlig unbekannt! Nach ihren Auskünften gab es auch keinen Schamanen in ihrem Stamm. Nicht in der vorigen Generation und in der vorvorigen auch nicht.

Diese Auskünfte reichen mir, um mich von der Person Michael Kohfink, alias Tacansina in aller Deutlichkeit zu distanzieren. Die Auskunft von Michael Kohfink irgendwoher eine Initation als Schamane bekommen zu haben und dies auch nachweisen zu können sind sehr fraglich. Für einen Schamanen ist es kein Problem, seine Lehrer bei Namen (und nicht Tunka shila) zu nennen. Mir hat er die Auskunft verweigert. Warum wohl??

Die Geschichte des Tacansina und seine Herkunft ist ein Märchen. Ein tragisches Märchen einer gespaltenen Persönlichkeit.

Der rote Pfad hat es nicht verdient auf diese Art und Weise mißbraucht zu werden.

Ich wünsche allen, die diese Mail bekommen, eine gute Weiterentwicklung auf Euren Pfaden.

Herzliche Grüße<<<<<<

In add I watched his video: What is Shamanism?, and there he tells a other story. Said that he was born in Canada ... All this are many fairy tales, he is a storyteller and as long as people pay therefor money he uses this route and try to snogs,  french kisses (or more) womens.


« Last Edit: November 19, 2008, 01:55:21 am by Adept »

Offline Ingeborg

  • Friends
  • *
  • Posts: 838
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #18 on: November 18, 2008, 04:12:05 pm »
As the translation seems to be done by google, here's another one:

Dear friends, persons interested in the Red Path, acquaintances, and all other persons in contact with Michael Kohfink a.k.a. Tacansina!

After many inconsistencies, ambiguities, and occurances in recent times, I would like to inform you about my research on the person of Michael Kohfink a.k.a. Tacansina. I have received this information from his biological sister whose address I have.

Michael Kohfink is no descendant of the Mandan.

His father is German from both paternal and maternal sides of his family and was born in the town of Langenau near Ulm. His grandfather is neither Mandan nor ndn, nor a shaman. Likewise, his great-grandfather is neither Mandan, nor ndn, nor a shaman. The info given in flyers spread by Tacansina is wrong!!
 
Since his childhood, Michael Kohfink has been living in an Indian dream world

Michael Kohfink has never studied religious philosophy, as he claims in his seminars, but has done an apprenticeship as a plasterer.

What caused me to do this research was information coming directly from the Mandan in America: The Mandan do not know a person by the name of Tacansina! According to their information, there is no shaman in their tribe. Not in the previous generation and neither in the one before.

This information is sufficient for me to distance myself very clearly from the person of Michael Kohfink a.k.a. Tacansina. The claim that Michael Kohfink has been initiated as a shaman and is in a position to prove this, is very questionable. For a shaman, it is no problem to name his teachers (instead of just saying Tunka shila). He refused to give me this information. So what do you think why?

The stories told by Tacansina about his descendance are nothing but a fairy tale. A tragic one of a split personality.

The Red Path does not deserve to be abused in this way.
I wish all persons receiving this mail a prosperous further development on your paths.

Best regards,

Rephrasing of last paragraph:
Additionally, I watched his video: 'What is Shamanism?', in which he tells a different story. Says he was born in Canada.... All this is just fairy tales [German way to express it's B.S.], and as long as people pay money for this, he will continue and try to sexually abuse/take advantage of women.
......................

Apparently, the original mail was sent by a person having lost faith with Mr Kohfink, but still 'following the red path', i.e. doing (selling?) ceremony in Germany.


..............

Adept, thank you for your nice words in that post above. Just out of curiosity: any connection to condors on your part?

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #19 on: November 19, 2008, 01:48:41 am »
Dear Ingeborg, thanks for your kindness and help to translate the email above correct (please feel free to make correction again;).

Well, remember that I´ve get this email in 2004 that means long time ago. But it seems, most people belive the spill of wish-wash about this storyteller and nobody try to break and freeze credits with his hokiness. That´s the tragically!

Yes, I try to go the red path - long time ago before I meet by chance Tacansina. I have some Native American friends that I visit from time to time in the states. They invite me every year to join his Native American sacred ceremonies. And this is all for free. They have not much money but they want not take money not even for for hospitality... That´s one of a lot of differences between a german Storyteller.

Well now, I try the answer to your curiosity question: Many years ago across my life run a big (alive) Condor and also a beautiful (alive) Bald Eagle and each of them give-away a feather. So I get a great present from the Wings of the Spirit.
http://en.wikipedia.org/wiki/Bald_Eagle

“We are all one people, Indigenous and non-Indigenous. It gives us strength to know that there are Indians who are still living in freedom, who are still living the sacred way of life and whose values are still at the heart of our spirit."
« Last Edit: November 19, 2008, 03:18:38 am by Adept »

Laurel

  • Guest
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #20 on: November 19, 2008, 10:04:51 pm »
Well now, I try the answer to your curiosity question: Many years ago across my life run a big (alive) Condor and also a beautiful (alive) Bald Eagle and each of them give-away a feather. So I get a great present from the Wings of the Spirit.

Er...is that legal?

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #21 on: November 19, 2008, 11:32:06 pm »

I passed this great spirit gift to my Native Indian friends. They are thoroughbred Native Indian. That means Native Indian blood at generations have the accreditation to keep to have and hold this Spirit feather for spiritual sacred ceremonies.

Laurel

  • Guest
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #22 on: November 21, 2008, 01:28:06 am »
Thanks for setting me straight!

Laurel

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #23 on: November 21, 2008, 10:56:42 pm »

I just stumbled across this webside and found on their a link from "www.tacansina.com" also.

Is this an area where he´s going every year to teach his students shamanism and other Native ceremonies as like as he do in Germany too?
 
If yes, why do not anybody stands up from the Native Americans to protest against his fake autobiography and other pulp-fictions or made-up storys? Well, as long as no one protests, he earn a packet $ on the Native American district and he Rip-Off the Indian like the owner of gambling casinos on Native areas too. Is this legal?

http://www.horse-and-children.org/en/kultur/who-we-are.html

« Last Edit: November 21, 2008, 11:01:14 pm by Adept »

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #24 on: November 22, 2008, 01:48:19 am »
Tacansina Miwatani ( hereinafter TM for convenience) claims to be of ndn descent, sells ceremonies in Gemany and Austria,
and courses in which he trains more 'medicine persons'. His original name is nowhere mentioned on his shame-on site
although it's a dot.com.

Some other websites give the name as "Tacansina Kalagin" or "J.-M. Kalagin". His legal name might be/might have
been J.-Michael Kohfink, as I found the following expertise with his name, a few titles, and postal and e-mail addresses:
...

About Tacan'sina's work

Tacan'sina is available for various sacred acts like Indian wedding, blessing of children, rites of passage,
initiation rites girl ->woman and boy ->man, consecration of appartments and houses, going back to former  
lives, calling back souls, search for power animals etc.

In case of severe illness, he helps as a mediator and pathfinder to the healing-spirits (healing rituals
according to ancient Mandan tradition).
He also does medicine wheels, rituals of healing Mother Earth, sun rituals, moon rituals (half moon and full 
moon), sweatlodges, drum journeys, pipe rituals, vision quests, spiritual journeys to North, Central, and
South America and much more......."

Yes, of course, he go hunting to sell the Native Sacred Ceremonies as presentation - see more on page 6:

http://www.dgh-ev.de/uploads/media/dgh-kongressprogramm_01.pdf



« Last Edit: November 24, 2008, 03:04:29 am by Adept »

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #25 on: November 24, 2008, 03:19:23 am »
Der Spiritualität und dem Ideal einer Kultur von Native Indianern folgen andere, nicht Indianer gerne, obwohl sie diese als Aussenstehender nicht verstehen können. Auch so könnte sich das lange fortbestehen von TM erklären lassen. Hinzu kommt, dass sich die wenigsten Menschen Gedanken über die wirkliche Bedeutung und die Zusammenhänge in der Native Kultur machen. Darum wissen nur wenige, dass sich die wirklichen Native Indianer über das Lehren und die Kommerzialisierung, ebenso wie um die Vermischung und Fälschung ihrer Traditionen und Überzeugungen empören.

Fatal hierbei ist zudem, dass die so genannten Lehren von jenen Seminarteilnehmern und Schülern in keinerlei Hinsicht bezweifelt werden und TM somit, durch deren Leichtgläubigkeit immer mehr Teilnehmer für seine "falsche Echtheit" hinzu gewinnen kann.

Echten spirituelle Führer würden kein Seminar anbieten, um einen Gewinn aus ihren Lehren zu ziehen.
Genuine spiritual leaders would not set out to turn a profit from their teachings.

Sie würden niemals eine heilige Zeremonie oder Durchführung eines Workshops zum Thema eines Tier Totem o.ä. zum Verkauf durchführen.
They would not sell a sacred ceremony or conduct a workshop on how to find your inner animal totem.

Sie würden für ihre Dienste kein Geld verlangen und keine Website als "Schamane" erstellen.
They do not charge for their services, or offer a "Shaman" website.

Sie werden jedoch diejenigen innerhalb ihrer eigenen Gemeinschaft, die eine Schulung benötigen einweisen, und diejenigen, die eine Heilung brauchen heilen.
They will, however, instruct those who need instructing and heal those who need healing - within their own community.

Sie sind weder gierig noch auf der Suche nach Prestige. Ihr Leben gehört ihrer Berufung und den Menschen innerhalb ihrer Gemeinschaft.
They are neither greedy nor looking for prestige. Their lives belong to their calling, and to the people within their community.

Aktivisten der gebürtigen Native Indianer stellen die Glaubwürdigkeit all derjenigen in Frage, die ihre "Weisheit" den nicht Native Menschen verkaufen, mit ihren Ansichten, die nicht wirklich ihrer eigenen (gebürtigen) Religion ist. Im Nachfolgenden sind nur einige Gründe, warum die Native Aktivisten sich gegründet haben, und jetzt endlich im Kampf, gegen diese falschen Native Propheten und Scharlatane, aktiv geworden sind:

Profit mit einer "Native Spiritualität" zu machen, steht schon immer im Widerspruch zu den Überzeugungen der Indianerstämme und darum ist es religiöse Prostitution.

Die meisten Angaben bei deren sogenannten Seminare stammen aus falschen Informationen und sind Stereotypen. Nur eine gebürtige Native Person, im besonderen was die Kultur betrifft, kann ihren eigenen Stammeskreis wirklich verstehen und schätzen. Man kann dieses Wissen der Native Indianer weder aus einer Handvoll Bücher und Filme sammeln, noch durch ein paar faktische Zeremonien und Rituale erlangen. Diese Fehlinformationen sind ein verewigter Mythos, Stereotypen und eine romantisierendes Ideal welches derzeit im Zusammenhang mit Native Lehren benutzt und zu Geld gemacht wird. Sie können sich keinen authentischen Native Indianer konstruieren indem sie Stückchenweise die Zeremonien und Traditionen manipulieren um sie dann in einem Paket und mit der Aufforderung als etwas Neues verkaufen. Jede Zeremonie sowie jedes Ritual, und jeder Spirit und auch Gesang, werden zu einen bestimmten Zweck abgehalten, also können nicht bestimmte Elemente dieses Rituals oder Songs extrahiert und als eigenes angewendet werden da sonst seine wahre und gesamte Bedeutung verloren geht.

Desweiteren fehlt in der Geschichte auch, das die Native Indianer einen über 500 Jahre langen Akt des Völkermords, der gegen sie gerichtet wurde, ertragen mussten. So fühlen sie sich ihrer Vergangenheit seit langer Zeit verbunden und können ihre Traditionen und Zeremonien, die sich aus ihrem Überleben bildeten, auch schätzen. Man kann nicht Indianer spielen, sich als stereotype Native Americaner verkleiden und Rauch-Signale an den Großen Geist senden, eben weil es nicht dass ist, um was es bei dieser Kultur geht. Zudem muss man wissen, dass die Unterdrückung, dieser Nativen Geschichte und ihr spirituelles Erbe nicht aus Büchern oder Filmen gelernt werden kann.

Ausserdem: Es ist Diebstahl. Es ist Ausbeutung. Es ist die Interpretation eines selbst ernannten Native "Lehrer", der Informationen an die Gläubigen, gegen Bezahlung zum erlernen, von Native "Weisheit" übergibt. Eine Nicht-Native American Native Lehre der Spiritualität trägt zum Völkermord an den Native Nationen bei. Mit ihrer Stereotypen Arbeit und diesen Fehlinformationen etablieren sie sich bei ihrer Zuhörerschaft und verfälschen die Traditionen der Ureinwohner-Gemeinschaft. Die Nicht-Indianischen Lehre der Native Spiritualität trivialisiert die wahre und genaue Überzeugungen aller Native Americans. Wenn Nicht-Indianer Nativ Sacreds lehren, was nicht ihr eigen ist, ist es für diejenigen, die diesem Glauben folgen, eine Entwertung. Die Aussage, dass jeder diese Native Kultur lehren oder spirituell führen kann - diese Vermutung, ist erniedrigend, arrogant und rassistisch.

Es kann zudem auch gefährlich sein, wenn eine Person eine Zeremonie, sei es eine Schwitzhütte zur Visions-Suche, einen Sonnentanz usw., ohne die richtige Ausbildung macht, weil hierbei jemand auch wirklich verletzt werden kann.

Obwohl diejenigen, die Native Spiritualität für die Öffentlichkeit verkaufen, wissen müssten das dies falsch ist- ihnen gesagt wurde, dass ihre Handlungen respektlos und beleidigend sind haben sie weiterhin Erfolg. Sie haben selbst hierfür Gründe oder Ausreden, um ihren Missbrauch zu rechtfertigen. Hier sind ein paar Beispiele wörtlich:

1. "Die Native Menschen sollten ihre Überzeugungen mit uns teilen!"
2. "Ich war kein Indianer, aber ich bin in meinem Herzen Indianisch."
3. "Die sind nur eifersüchtig auf uns, weil unsere Arbeit bei den Menschen ankommt. Wir sind gut-respektiert und gut bekannt. Die Leute sind nur neidisch."
4. "Meine Arbeit ist gut, und aus dem Herzen. Diejenigen, die wollen dass ich aufhöre sind voller Hass."
5. "Ich habe das Recht zu dieser Religion die Ich wähle."
6. "Ich habe die Erlaubnis zur Durchführung dieser Zeremonien. Eine ältere Stammesangehörige lehrte mich."
7. "Ich akzeptiere kein Geld, nur Spenden für meine Arbeit als Schamane."
8. "Ich bin zur Erhaltung einer alten Religion auserwählt, die sterben sonst aus."
9. "Ich bin ehren Native Mitglied und möchten als Teil ihrer Kultur lehren."
10. "Ich Schade niemandem. Ich möchte nur der Menschheit helfen."

Selbst wenn diese falschen Führer ehrlich glauben, sie dienen zur Förderung der Native Gemeinschaft, als ein Leitfaden für die Native Indians, um eine Religion ohne Schaden weitergeben, es ist immer noch falsch.

Also warum geht es dennoch weiter? Ganz einfach: Geld, Nachfrage und Prestige. 1) "Spitzenreiter", Verlage und Workshop-Organisatoren, die damit Geld verdienen können. 2) Die öffentliche Nachfrage ist groß. 3) Die meisten dieser "Lehrer" - wie Mary Summer Rain, Jamie Samms, Sun Bear, Ted Andrews, und Brooke Medicine Eagle - genießen einen Kult mit dem Verkauf von Tausenden von Büchern oder verdienen ihr Geld über Workshops und Vorträge. Der Standpunkt der, spiritueller Führer ist sehr prestigeträchtig und ein Schuss auf das Ego.

Was gibt's als Antwort?

Wenn Sie wirklich die Ehre der Native Menschen beachten wollen, können sie dieses tun, indem sie ihnen Respekt zeigen. Beachten sie deren Wünsche, ihre Meinung und ihre Warnungen, um so auch zu erkennen, wem man vertrauen kann. Stellen sie Fragen und erfahren Sie mehr über alles was wichtig für sie ist - egal, ob es sich um Vertrags-und Fischereirechte oder die Beseitigung der indischen Maskottchen handelt. Leben sie mit Respekt, Demut und Liebe für diese Erde und die gesamte Bevölkerung, Geduld und ein starkes Gefühl von Gemeinschaft - für diese Verbindungen sind die gemeinsamen Fäden zwischen den meisten Stammes-Traditionen gewebt. Beten sie täglich, auch zum gemeinsamen Wohl der anderen, lesen Sie bitte die Schriften, die die Rechte für Native Menschen enthalten, und verweigern sie sich allen selbst ernannten Pseudo-Experten....

Spiritualität ist nicht etwas, das Sie kaufen können. Es ist ein Gefühl der Freiheit, des Verständnisses und das Gleichgewicht mit dem Universum- und es ist absolut kostenlos.
-----------------
Ausschnitte des Textes wurden von der Autorin Terri Jean übernommen:
Terri Jean, eine Redakteurin / Historikerin /-Aktivistin / Autorin, und Direktorin des "Roten Roots Educational Project"
Kontakte unter: the_native_truth@yahoo.com


Dear Ingeborg, thanks so much and sorry that I lose sight (late night;) to add that some notices were are translated from the Red Roots Activist Terri Jean; just to explain for the participants (speak German) of Tacansina´s workshops etc. to show reasons they doing wrong with Native junk.

Terri Jean, is an Editor/Historian/Activist/Author, and Director of the Red Roots Educational Project
Contact her at:  the_native_truth@yahoo.com
To subscribe to 'The Native Truth', established in 2000, send a blank email to:  native_truth-subscribe@egroups.com

http://www.care2.com/c2c/share/detail/61765

Sorry hat etwas gedauert, aber hier habe ich endlich einen Link zum obigen Text im www von Terri Jean gefunden:
http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendID=408207894&blogID=433193858

Weitere Infos zu Terri Jean gibts hier im Forum Non-Frauds zB. unter:
http://www.newagefraud.org/smf/index.php?topic=807.0
« Last Edit: November 25, 2008, 12:09:40 pm by Adept »

Offline Ingeborg

  • Friends
  • *
  • Posts: 838
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #26 on: November 24, 2008, 11:45:14 am »
Adept, I assume you are translating a text here - can you please name the source? Thanks.


(Adept, ich meine, du übersetzt hier einen Text- könntest du bitte die Quelle angeben? Danke)

Offline cherokee

  • Posts: 21
  • Not Native AM. but very dear friend of Cherokee!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #27 on: November 28, 2008, 11:44:39 pm »
Yes, I know that Tacansina´s wife is Russian.

He probably operated also mailorder business with devices against electric smog.

In the year 1999 a scientific magazine tested this unit and shown that his devices against electric smog are an out-and-out lie.

An other odd thing is, here he has the name: Dr.phil. J. Michael Kohfink - Here's report.

http://www.oekotest.de/payment/oekotest/000/9328.pdf

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #28 on: November 29, 2008, 03:37:20 am »
Tacansina Miwatani ( hereinafter TM for convenience) claims to be of ndn descent, sells ceremonies in Gemany and Austria,
and courses in which he trains more 'medicine persons'. His original name is nowhere mentioned on his shame-on site
although it's a dot.com.

Some other websites give the name as "Tacansina Kalagin" or "J.-M. Kalagin". His legal name might be/might have
been J.-Michael Kohfink, as I found the following expertise with his name, a few titles, and postal and e-mail addresses:

http://209.85.135.104/search?q=cache:ecrOq3gEPYIJ:www.umh-wassertechnik.de/Gutachten/Kohfink-Test.pdf+Tacansina&hl=de&ct=clnk&cd=50&gl=de
"Institute for radio geology
J.- Michael Kohfink
SENATOR OF THE FIRST NATIONAL UNIVERSITY B. VI.
Senator for Environmental Protection – EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTLICHE INTERESSENVEREINIGUNG DER SENATOREN
e-mail: tacansina-miwatani@t-online.de"
This Association of European Senators is somewhat obscure, as they have got a website, but get mentioned nowhere
else in the net, nor in any other media. ......


"Senator für Umweltschutz, First National University of B. VI."

Die angebliche "Universität" ist so berühmt, dass es in allen Sprachen nicht einmal einen einzigen Google-Treffer gibt. Das ist offensichtlich eine illegale Titelfirma!

Eine
First National University of B. VI. ,
First National University of B.V.I ,
First National University of BVI oder
First National University of British Virgin Islands

gibt es nicht.

Und es kommt noch schlimmer, denn es handelt sich hier um eine frei erfundene Firma, die unerlaubt akademische Grade, also auch Doktortitel etc. und Hochschulbezeichnungen, vermutlich gegen Bezahlung, ausstellt oder ausstellte. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass diese Firma überhaupt einmal Bildung angeboten hatte.

Wer diese Bezeichnung in Österreich oder Deutschland führt;
benutzt eine nicht erlaubte Hochschulbezeichnung, dies ist in Deutschland strafbar gemäß § 132a StGB
(vgl. analog das betreffende Hochschulgesetz des jeweiligen Bundeslandes, das Hochschulbezeichnungen schützt).

http://www.business-podium.com/boards/doktortitel-professortitel-ehrentitel-diplome-zeugnisse-berufsbezeichnungen-titelfuehrung/5253-sind-titel-muehlen-diplom-muehlen-doktortitel-kaufen-professortitel-kaufen.html

Somit begehen Tacansina, sowie auch seine Frau mit dem führen dieser Titel eine Straftat!

Seine Bezeichnung unter seiner Unterschrift von diversen Gutachten mit:
SENATOR  FU?R  UMWELTSCHUTZ - EUROPA?ISCHE  WIRTSCHAFTLICHE INTERESSENVEREINIGUNG  DER  SENATOREN

Wie Bsp hier: http://www.martin-schnittcher.de/html/pdfs/wasseraufbereitung/Kohfink-Kalagin%20Vergleich%20m.%20Athrum.pdf

Dazu ist zu sagen, dass diese Firma "First National University of B. VI." zu einem illegalen Titelnetzwerk welches sich Degree Consulting Inc. nennt gehört

Die Firma Degree Consulting Inc. gründet laufend anonyme Briefkastenfirmen im Ausland, um mit diesen unerlaubt falsche akademische Grade und Hochschulbezeichnungen zu verkaufen. Die Titelmühlen der Degree Consulting Inc. haben nicht einmal eine einfache Hochschullizenz und dürfen daher entsprechende Titel nicht ausstellen.

Jegliche Titelführung ist nahezu weltweit strafbar!

« Last Edit: November 29, 2008, 04:02:15 am by Adept »

Offline cherokee

  • Posts: 21
  • Not Native AM. but very dear friend of Cherokee!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #29 on: November 30, 2008, 11:54:19 pm »
I  detect on google groups cry for help:

please, call back the great shaman  mr. Kalagin Taeansina J.M. (http://www.tacansina.com/kontakt.html) a very native american enriching himself in soul bull,here in germans native land, he is makin fun of all of you, google will help to translate his website, if your not familiar w/ german supposedly hes from the Numakaki-Mandan tribe S-'Dakota, investigations on the net led to nowhere. stop injun kitsch in germany look at the picture, all western plains in a munich suburban garden. spiritualy no american eagle around, only in munich zoo, i imagine. pleeez help me.
he will be notified of this entry.

http://groups.google.com/group/Flaming-Arrows-Native-Club/browse_thread/thread/546859aa2133c9d3?q=tacansina

-----------
Next Part;
Found more of his students meanwhile are active frauds, too.
Below a few sites maintained by several of these students:

http://www.wakandaswelt.de/workshops.htm

http://www.wakandaswelt.de/termine.htm

http://www.wakandaswelt.de/schamanismus.htm
http://www.spin.de/hp/remue%7E*/blog/2008/11

http://www.wakandaswelt.de/schwitzhuette.htm


And they offer to sell Golden Eagle and other Feathers? Oh dear!!!! Read below:

Wir bieten Euch auf dieser Seite verschiedene Federn von Adler, Bussard, Eulen ect. an
Da uns der Artenschutz sehr am Herzen liegt, gibt es bei uns nur Anhang A Federn mit legaler und korrekter EU-Bescheinigung neue Federn folgen in regelmäßigen Abständen einfach mal reinschauen!!


http://www.wakandaswelt.de/adlerfedern.htm


Imprint: http://www.wakandaswelt.de/impressum.htm
Christiane Kock
Elmshorner Straße 54
25421  Pinneberg
Tel.:04101/827647