Author Topic: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani  (Read 204311 times)

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #165 on: March 22, 2009, 12:23:14 pm »
Just remember - Tacansina Kalagin (Kohfink) is or was many years a member of NAK also:
http://www.nak-guenzburg.de/index.php?templateid=artikel&id=8&search=kohfink

As the picture of the New Apostolic Church (NAC) psychologically also lit today, is and remains destructive it shows up from the inside out on the development and psyche of humans affecting cult in their circle, in which that is believed and thought, what the NAC indoctrinates over brainwash methods. The NAG is and remains, both for theological and psychological reasons what it was always: A destructive group with clear cult status!

The NAC, as the third biggest community in the Federal Republic behind the regional churches, from the outside seen as rather inconspicuous grouping, which is course-counted by many humans (sic) rather the free churches...

Cults work with a bundle of psychological conviction techniques, which are highly effective, but in the hand of the racketeer quacksalver becoming dangerous. State of trance, hypnosis, revision of the personal life story, emotional manipulation and group printing -- those are the means, in order to attain power over personalities....
http://www.religio.de/publik/allg/singer.html#11

If humans under utilization of its mental states or feelings are in such a way affected that he subordinates his life organization, interests, or needs of this ideology in consequence, then he is psychologically manipulated. That means brainwash, enforcement conviction, mind reformation or mental programming. A process, with which techniques are used, those inevitably the self value feeling of a person to change and the surrounding reality and the causal connections in such a way to interpret and accept, like it the group with the goal, substantial destabilize their world view, which “masters”, the ideology to give. That means thereby the human is bound to the group and dependent on it.
Margaret Thaler Singer put out six necessary conditions, to shows the process of functions:
1. Leave in unawareness over the fact that the goal of pursued of controlling or of changing persons.
2. Control the time and the environment (contacts, information)
3. Create a feeling of the powerlessness, covered fear and dependence.
4. Suppress the familiar characteristics and familiar attitudes of desire.
5. Initiate new behavior and new attitudes
6. Set up a logical system, closed in itself not allowed any criticism.
Already the first certified contact can be crucial. The beginner is considered under utilization of feelings with “love bombarded” (love bombing) and with “cordial attention”. Certain coincidences are interpreted as magically as “divine adding” (it should not be that you…or in reverse: It should be that you) and earlier relations or opinions with debt feelings occupies, because they cannot be agreed with that again “selected way”. Step by step grows the “realization”, and in the same speed one goes into a strong dependence, since “outside” the group only “bad” and “spoiling” lie in wait.

In check lists for the evaluation of unknown groups as a cult these characteristics are summarized.
http://www.sekten-sachsen.de/checkliste.htm

The following speech components can lead to act as if in a trance and set up own, critical and judging thinking repealed.
http://www.readers-edition.de/2008/10/03/neuapostolische-kirche-christliche-sondergemeinschaft-oder-sekte/
http://www.nak.org/de/glaube-kirche/wort-zum-monat/archiv/

Pacing and leading, again and again in steady change!
http://en.wikipedia.org/wiki/Rapport

----------------snip-----------------

Wir erinnern uns - Tacansina Kalagin (Kohfink) ist oder war auch ein langjähriges Mitglied der NAK!!!!
http://www.nak-guenzburg.de/index.php?templateid=artikel&id=8&search=kohfink

So wie sich das Bild der Neuapostolischen Kirche (NAK) von innen heraus psychologisch beleuchtet auch heute zeigt, ist und bleibt sie eine destruktiv sich auf die Entwicklung und Psyche der in ihrem Kreis befindlichen Menschen auswirkende Sekte, in der das geglaubt und gedacht wird, was über Gehirnwäschemethoden indoktriniert wird. Die Neuapostolische Kirche ist und bleibt, sowohl aus theologischen als auch psychologischen Gründen das, was sie schon immer war:
Eine destruktive Gruppe mit eindeutigen Sektenstatus!

Die Neuapostolische Kirche, als drittgrößte Gemeinschaft in der Bundesrepublik hinter den Landeskirchen, ist von außen gesehen eine eher unscheinbare Gruppierung, die von vielen Menschen (fälschlich) eher den Freikirchen zugezählt wird.
http://griess.st1.at/streich/Konstipsych.pdf

Sekten arbeiten mit einem Bündel von psychologischen Überzeugungstechniken, die hochwirksam sind, aber in der Hand des gewissenlosen Quacksalbers zu einer Gefahr werden. Trance, Hypnose, Revision der persönlichen Lebensgeschichte, emotionale Manipulation und Gruppendruck -- das sind die Mittel, um Macht über Persönlichkeiten zu erlangen....
http://www.religio.de/publik/allg/singer.html#11

Wird ein Mensch unter Ausnutzung seiner Befindlichkeiten oder Gefühle dahingehend beeinflusst, dass er in Folge seine Lebensgestaltung, Interessen, oder Bedürfnisse dieser Ideologie unterordnet, so wurde und wird er psychisch manipuliert. Man spricht von Gehirnwäsche, Zwangsüberzeugung, Gedankenreformierung oder mentaler Programmierung. Ein Prozess, bei dem Techniken angewandt werden, die zwangsläufig das Selbstwertgefühl einer Person destabilisieren mit dem Ziel, ihre Weltsicht massiv zu verändern und die umgebende Wirklichkeit und die ursächlichen Zusammenhänge so zu interpretieren und zu akzeptieren, wie es die Gruppe, der “Meister”, die Ideologie vorgeben. Das ICH der Person wird damit an die Gruppe gebunden und von ihr abhängig.

Margaret Thaler Singer stellt sechs notwendige Bedingungen heraus, damit der Prozess funktioniert:
1. Lass die Person in Unkenntnis darüber, dass das Ziel verfolgt wird, sie zu kontrollieren oder zu verändern.
2. Kontrolliere die Zeit und die Umwelt (Kontakte, Information)
3. Schaffe ein Gefühl der Ohnmacht, verdeckter Angst und der Abhängigkeit.
4. Unterdrücke das gewohnte Verhalten und gewohnte Einstellungen.
5. Initiiere neues Verhalten und neue Einstellungen.
6. Stelle ein in sich geschlossenes logisches System auf, Kritik wird nicht zugelassen.

Bereits der erste zugelassene Kontakt kann entscheidend sein. Der Neuling wird unter Ausnützung von Gefühlen mit “Liebe bombardiert” (love bombing) und mit “herzlicher Aufmerksamkeit bedacht”. Bestimmte Zufälle werden magisch als “göttliche Fügung” gedeutet (es sollte nicht sein, dass du … oder umgekehrt: Es sollte sein, dass du) und frühere Beziehungen oder Ansichten mit Schuldgefühlen belegt, weil sie sich mit dem neu “gewählten Weg” nicht vereinbaren lassen. Schritt für Schritt wächst so die “Erkenntnis”, und im gleichen Tempo begibt man sich in eine starke Abhängigkeit, da “außerhalb” der Gruppe ja nur “Böses” und “Verderben” lauern.

In Checklisten zur Beurteilung unbekannter Gruppen als Sekte werden diese Merkmale zusammengefasst. In den meisten Beurteilungspunkten wird man eine starke Übereinstimmung mit profilgebenden Elementen der NAK feststellen können.
http://www.sekten-sachsen.de/checkliste.htm

Folgende Redebestandteile können zur Tranceinduktion führen und damit das eigene, kritische und urteilende Denken außer Kraft setzen. Die zitierten Beispiele stammen aus Worten zum Monat (verschriftete Predigtausschnitte) von Dr. Leber NAK!:
http://www.readers-edition.de/2008/10/03/neuapostolische-kirche-christliche-sondergemeinschaft-oder-sekte/
http://www.nak.org/de/glaube-kirche/wort-zum-monat/arch

Der Hörer wird nach dem ständigen Prinzip des “pacing und leading” abgeholt bei bestimmten Befindlichkeiten.
Pacing und leading, immer wieder in beständigem Wechsel!
http://de.wikipedia.org/wiki/Rapport_(Psychologie)


Offline luisa

  • Posts: 5
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #166 on: March 30, 2009, 03:30:49 pm »
Here a letter send by an "anonymous writer"; people think that it`s a letter from Tacansina.

" Hallo Ihr Lieben,

mir geht es so wie vielen von Euch, ich habe nicht den Mut öffentlich aufzutreten. Im Internet habe ich viel Pseudonym entdeckt, wenn zwischen den Zeilen gelesen wird, erfährt man/frau schon um wen es sich handelt. Dieses Risiko gehe ich auch ein.
Die ganze Geschichte besser gesagt das Theater um "Tacan`sina" beschäftigt mich sehr. Ich habe so wie er, und viele andere indianischen Lehrern gelehrt haben, die Ahnen befragt, wie schaut das ganze aus. Ich habe mich vier Tage auf die Ahnenbewgegnung vorbereitet. Die Antwort war für mich erschreckend und ich bin dabei, glaube ich, aufgewacht. Ich habe mich daraufhin mit einer meiner alten Lakotalehrer in Verbindung gesetzt und ihr mein Erlebnis mit den Ahnen berichtet. Sie hat mir tief, sehr tief, in mein Gewissen geredet. Sie hat nicht nur als spirituelle Lehrerin geredet sondern auch als Älteste, was sie auch ist. Sie hat mich gebeten, dies Euch weiterzugeben, den sie ging, so wie sie mir sagte, eine Nacht lang in die Ahnenverbindung.
Hiermit gebe ich Euch die Information von IHR und den AHNEN weiter. Sie sagte, um die Ahnen zu verstehen muß man ihnen öfters zuhören, oder wir hier, öfters als einmal lesen. Ich habe das hier geschriebene viermal gelesen. Je öfters ich es gelesen habe, desto mehr wurde mir klar, was Sache ist. Zuerst musste ich auch meine Enttäuschung und Aggression überwinden, was mich viel Mühe kostete.

Die Ahnen-und Ältesteninformation:
"Ihr ward alle wie Säuglinge und WIR haben euch wie eine MUtter genährt, mit unserem Wissen, Erfahrungen und Liebe, wir gaben euch unsere Zeremonien. Durch euch und euren Lehrer haben wir es geschafft, eine große Gemeinschaft zu leben. Wir aslle haben euch einen Lehrer gesendet, der wie eine Tasse euch gedient hat. Wir konnten in diese Tasse viel für euch hineingeben, wertvolle Lebensessenzen, die euch zum Leben gebracht haben. Ihr habt gierig aus der Tasse getrunken, die Tasse war euch nict wichtig, aber der Inhalt, ihr konntet nicht genug davon bekommen. Habt ihr das vergessen????
Jetzt wo ihr glaubt, ihr glaubt es nur, ihr seid satt, schaut ihr nur noch auf die Tasse und stellt dann fest, sie ist ja abgegriffen, sie hat äußerlich ein paar Macken, sie ist äußerlich beschmutzt. Ihr seht nur das Äußerliche und ihr stört euch an dem Äußeren, deshalb würdet ihr am liebsten die Tasse zerschlagen und zerstören.
Schaut doch mal warum hat die Tasse so viele äußerliche Macken und warum ist sie so abgegriffen? Durch ihre intensive und häufige Benutzung! Wer hat sie benutzt? Ihr!!!!
Wir hätten niemals unsere wertvolle Essenz in diese Tasse "Tacan`sina" gegeben, wenn sie INNEN beschmutzt wäre, wir schauen genau, wo wir die Lebensessenz hingeben, sie verträgt keinen Schmutz, da würde sie "sauer" werden.
Euer Verhalten macht uns traurug, ja, wir sind enttäuscht. Wir frageb ubs oft, habt ihr uns etwas vorgemacht oder habt ihr uns nicht verstanden. Ihr müßt euch wieder auf den Inhalt konzentrieren, nicht auf das Gefäß, ohne Gefäß gibt es keinen Inhalt, habt ihr das vergessen!
Wenn ihr versucht unsere Gefäße zu zerschlagen werden wir uns weg´hreh, macht nur so weiter und ihr werdet wieder hungern vielleicht sogar verhungern. Wir brauchen euch nicht, aber ihr uns, habt ihr das vergessen? Wenn ihr die Konzentration, die ihr zurzeit auf die Tsse gebt, wieder auf die Essenz legt, dann werdet ihr wieder gesund werden und wir haben wieder die Möglichkeit mit euch zu kommunizieren. Viel von euch sind geblendet von den Äußerlichkeiten und viele haben sich ohne in die Tiefe zu gehen, sich blenden lassen und aus dieser Energie heraus wird versucht ohne Überlegung und Gewissen unser Werk zu zerstören. Ihr merkt garnicht welche Kräfte euch beseelen. Aus der Tasse trinken viele unsere Essenz, wenn ihr die Tasse zerstört, ist nur die Tasse zerstört, aber wo tun wir dann unsere wertvolle Essenz hinein????Viele werden wieder hungern, glaubt ja nicht, daß wir auf äußeren Schein gehen und die nächst beste, nur glänzenede Tasse verwenden. Wir schauen genau, wo wir unsere Essenz hinein tun. Wir zwingen keinen Menschen aus der Tasse zu trinken, die wir reichen und anbieten, das trinken ist jedem freigestellt. Wenn jemand versucht unsrer Essenz und unsere Gefäße zu zerstören, sind wir gezwungen mit allen Mitteln dies zu unterbinden. Ihr könnt uns nicht fassen, aber wir euch, vergesst das nie! Solange ihr in dieser negativen Energie seid, laßt die Chanunpas in den Pfeifentaschen.
Wir haben viel Geduld aber irgendwann iat auch diese zu Ende. Ihr habt nur eine Gesundheit und wir nur eine Geduld.Aho."

Ihr Lieben, ich gebe es so weiter (wortwörtlich ) wie die Ahnen iúnd die Älteste es mir gegeben haben und bitte Euch es mit dem Herzen zu lesen und es weiter zu geben. Ich hoffe ich kann wieder ruhig schlafen.
Jeder trägt Selbstverantwortung und sollte eigentlich bei sich bleiben. Entschuldigt bitte meine Feigheit ich habe Angst und verstecke mich in der Anonymität. Irgendwann haben wir alle mal gesagt:" Einer für Alle, Alle für Einen". Was einmal war kann man/frau doch nicht einfach von Heute auf Morgen wegwerfen, ich meine die inneren Werte. Niemand sagt, daß ich aus der Tasse "Tacan`sina" trinken muß, es zwingt mich auch niemand dazu sie zu zerstören. Es spielt auch keine Rolle ob die Tasse aus Gold, Porzellan oder Plastik ist, der Inhalt ist ausschlaggebend. Solange ich aus der tasse "Tacan`sina" genommen habe, war alles voll Energie und er hat keine Unwahrheiten gelehrt und nichts hat mir Schaden gebracht im Gegenteil.
Von all dem was da so an Gerüchte herumschwirrt ist nur ein kleiner Teil wahr. Inzwischen ist die kleine Mücke zu einem Saurier herangewachsen. Leider habe ich mich auch durch Des-und Falschinformationen hineinziehen lassen. Ich versuche vor meiner Türe zu kehren und habe mittlerweilen festgestellt. da hat es genug Dreck, den ich selbst gemacht habe. Ich stelle mir die Frage, wer bzw. welche Energie treibt mich zu diesem Verhalten?
Ich wünsche Euch allen, alles Gute, viel Liebe, Klarheit, Verständnis und Mut zur In-und Umkehr!
Aho mitakuye oyasin

Ps. Ich werde diese Schreiben an viele von Euch senden. Ich habe leider nicht alle Adressen von denen die ich kenne und deshalb bitte ich Euch die Information an möglichst viele weiterleiten. Es betrifft uns alle und wir tragen alle Verantwortung!"


A certain case for the psychiatrist!!!!

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #167 on: March 30, 2009, 05:07:23 pm »
"Ihr ward alle wie Säuglinge und WIR haben euch wie eine MUtter genährt, mit unserem Wissen, Erfahrungen und Liebe, wir gaben euch unsere Zeremonien. Durch euch und euren Lehrer haben wir es geschafft, eine große Gemeinschaft zu leben. Wir aslle haben euch einen Lehrer gesendet, der wie eine Tasse euch gedient hat. Wir konnten in diese Tasse viel für euch hineingeben, wertvolle Lebensessenzen, die euch zum Leben gebracht haben. Ihr habt gierig aus der Tasse getrunken, die Tasse war euch nict wichtig, aber der Inhalt, ihr konntet nicht genug davon bekommen....

Irgendwann haben wir alle mal gesagt:" Einer für Alle, Alle für Einen". Was einmal war kann man/frau doch nicht einfach von Heute auf Morgen wegwerfen, ich meine die inneren Werte. Niemand sagt, daß ich aus der Tasse "Tacan`sina" trinken muß, es zwingt mich auch niemand dazu sie zu zerstören. Es spielt auch keine Rolle ob die Tasse aus Gold, Porzellan oder Plastik ist, der Inhalt ist ausschlaggebend. Solange ich aus der tasse "Tacan`sina" genommen habe, war alles voll Energie und er hat keine Unwahrheiten gelehrt und nichts hat mir Schaden gebracht im Gegenteil.....

A certain case for the psychiatrist!!!!

This letter of Tacansina sounds really mentally disturbed!!!!
With this employment of an subliminal message, this raper, Tacansina attempt to raise now to an Ethos, in order with his outrageous statements to browbeat and terrorize its victims. The more abstrusely, the more reliably - this is its creed.
Its penis becomes an cup - it is absolutely disgusting!!! But with these "suggestion" and "alienation", becomes Tacansina at best; renewed upchuck to hit the bottom of reluctance.

This Michael Kalagin/Kohfink - Tacansina abused and raped innumerable women. Women gone in hope on healing and got sexually abused by Tacansina - this is an criminal act!!!! (see older messages)

---------------snip-----------------

Dieses Schreiben vom Tacansina klingt wirklich mehr als Krank!!!
Mit dem Einsatz einer subliminalen Botschaft, versucht dieser Vergewaltiger; Tacansina sich nun tatsächlich zum Ethos zu erheben, um mit seinen hanebüchenen Behauptungen weiteren Druck auf seine Opfer auszuüben. Je abstruser, desto glaubwürdiger, dies ist sein Kredo! Sein Penis wird zur Tasse – es ist absolut Ekelhaft!!! - Aber mit diesen "Suggestionen" und "Verfremdungen", wird TM bei seinen Opfern allenfalls; erneuten Brechreiz und absoluten Widerwillen hervorrufen.

Dieser Michael Kalagin/Kohfink - Tacansina hat unzählige Frauen missbraucht und vergewaltigt. Frauen, die in der Hoffnung auf Heilung in eine Behandlung gegangen waren wurden von diesem Tacansina sexuell Missbraucht - dies ist eine Strafttat!!! (s. vorangeg. Forumeinträge)

Anmerkung:
Wenn der Psycokult kritischen Argumenten zugänglich wäre, gäbe es IHN nicht mehr.(Zitat: Joerg Bopp)
Vermutlich würde es keinem dieser Menschen einfallen - die sich ohne Bedenken in die Hände eines "alternativ Heilenden" begeben - sich von einem Zahnarzt behandeln zu lassen, der seine Fachkompetenz auf selbigem Weg, also mit Wochenendseminar oder einfach per Initiation erworben hätte. Wahrscheinlich würde man noch nicht einmal sein Auto von einem Mechaniker reparieren lassen, der ähnlich wenig Ahnung von Autos hat, wie die meisten Heiler, Schamanen, usw. von Heilung haben.


« Last Edit: March 30, 2009, 10:18:45 pm by Adept »

Offline cherokee

  • Posts: 21
  • Not Native AM. but very dear friend of Cherokee!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #168 on: March 31, 2009, 01:08:34 am »
Here a letter send by an "anonymous writer"; people think that it`s a letter from Tacansina.

Wenn ihr versucht unsere Gefäße zu zerschlagen werden wir uns weg´hreh, macht nur so weiter und ihr werdet wieder hungern vielleicht sogar verhungern. ....Wenn jemand versucht unsrer Essenz und unsere Gefäße zu zerstören, sind wir gezwungen mit allen Mitteln dies zu unterbinden. Ihr könnt uns nicht fassen, aber wir euch, vergesst das nie! ...

Von all dem was da so an Gerüchte herumschwirrt ist nur ein kleiner Teil wahr.....

A certain case for the psychiatrist!!!!

In diesem angeblich, anonymen Schreiben (welches vermutlich von TM verfasst wurde), wird der Versuch unternommen, die ehemaligen Schüler von Tacansina massiv zu beeinflussen. Diese Art von Erklärungsversuchen mit unterschwelligen Drohungen verdeutlichen mit welcher Vehemenz dieser Betrüger nun gegen Aussteiger vorgehen will. Dies sollte von seinen Opfern zum Anlass genommen werden, endlich eine Anzeige gegen ihn zu erstatten!!!!!

--------------------

In this allegedly anonymous letters (presumably compose by TM), you will found the attempt how Tacansina undertaken an affect to indoctrinate the former pupils. This kind of attempts at explanation with subliminal threat to life or physical condition clarify with which vehemence this TM now wants to proceed against pupils dropout to. For this the following cutout from this letter:

If someone make an attempt to destroy our existence, than we are compelling to prevent this with all means. You cannot seize us- but we can seize you, do never forget that! We have display patience however but sometime our patience are running out. You have only one health and we have only one patience.

By all which was reported is only a small part true....




Offline Dulcamara

  • Posts: 3
  • Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #169 on: March 31, 2009, 09:02:49 am »
Nicht meine Ahnen, sondern meine Ahnung sagt mir heute: Es gibt auch Tassen mit einer Fischzigarre als Henkel dran. Wer´s mag >:(

(Bitte übersetzen - please translate, thank you)
« Last Edit: March 31, 2009, 09:21:32 am by Dulcamara »

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #170 on: March 31, 2009, 10:05:49 am »
Nicht meine Ahnen, sondern meine Ahnung sagt mir heute:
Es gibt auch Tassen mit einer Fischzigarre als Henkel dran. Wer´s mag >:(
Translation:
Not by my ancestors, I have today a clue that says to me:
There are also as handle too cups with an fish cigar.
Who likes it  >:( (It lies with you to do it)
« Last Edit: March 31, 2009, 12:58:00 pm by Adept »

Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #171 on: March 31, 2009, 10:11:29 am »
What you can STILL do, if you have pay for unreasonable therapies much money and there were already thrown out to the window, like here some victims reported and damage your body also?

------------snip-------------

Was kann man NOCH tun, wenn für unsinnige Therapien bereits viel Geld zum Fenster hinausgeworfen wurde und dabei wie hier von einigen Frauen berichtet, auch Schaden an Leib und Seele angerichtet wurde? (andere Anlaufstellen s. in älteren Posts)

Im ersten Schritt sollten sich die Opfer weitere Informationen darüber einholen;
WER hat da eigentlich WAS mit einem gemacht. Dazu finden sich allerdings nur wenige, solidarische Anlaufstellen. Den Ratsuchenden bieten in erster Linie die etablierten Kirchen ihre Hilfe an, wobei die kirchliche Aufklärung natürlich, vielfach nur ihre abtrünnigen Schafe, in ihre Herde zurückführen möchte. Unabhängige Beratungs- oder Hilfseinrichtungen existieren nur in Form von privaten Initiativgruppen.

Bisher gilt; Wer eine Beratung und Betreuung für (esoterisch) Therapiegeschädigte durchführt, der muss ohne irgendwelche Unterstützung von staatlicher Seite auskommen. Derartige Arbeiten liegen im Aufgabenbereich von Kirchen und eine Förderung des Staates ist, zum gegenwärtigen Zeitpunkt, aus verfassungsrechtlichen Gründen nicht möglich. Der Staat ist bezüglich religiöser und weltanschaulicher Gruppen sowie der Angebote auf dem Psychomarkt an strikte Zurückhaltung und Neutralität gebunden. Mit der Ausrede, eines staatlichen Neutralitätsgebotes entzieht sich der Staat also jeglicher Verantwortung. Weshalb der Staat in seiner aktiven Förderung kirchlicher oder auch anthroposophischer Einrichtungen das Neutralitätsangebot nicht verletzt sieht, ist m. E. unbegreiflich.

Hier einige Unabhängige Kontakt- und Informationsstellen für Deutschland, Österreich und die Schweiz:

Humanistischer Verband Deutschland e. V. (Okkultismus und Sekten)
http://www.humanismus.de/

Aktion Bildungsinformation e. V.
D-70173 Stuttgart, Alte Poststraße 5
http://www.abi-ev.de/

Forum Kritische Psychologie e.V.
D-85413 Hörgertshausen, Margarethenried 10
http://www.fkpsych.de/

Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren, Verein
A-1020 Wien, Obere Augartenstraße 26-28, Tel: 01-332 75 37
http://www.sektinfo.org

InfoSekta
CH-8055 Zürich, Birmensdorferstrasse 421
http://www.infosekta.ch/

Weitere Informations- und Beratungslinks finden sich für die Länder D, A und CH u. a. auch hier:
http://www.relinfo.ch/index/links.html
« Last Edit: March 31, 2009, 01:37:03 pm by Adept »

Offline Ingeborg

  • Friends
  • *
  • Posts: 838
  • I love YaBB 1G - SP1!
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #172 on: March 31, 2009, 02:04:37 pm »

This is the translation of the letter posted by Luisa. My translation aims at keeping close to the original regarding its lack of commas and punctuation, even though this occasionally makes sentences hard to understand:


Quote
" Hello dears,

just like you, I don't have the courage to appear publically. I saw much pseudnoym [sic] in the internet, when you read between the lines, you learn who's behind what. I also take this risk. The whole story or better the drama about „Tacan'sina“ concerns me very much. Like he and other Indian teachers taught, I asked the ancestors, what does it look like. I prepared four days for meeting the ancestors. The answer was shocking for me and I think it made me wake up. I then took up contact with one of my old Lakota teachers and told her about my experience with the ancestors. She very sincerely appealed to my conscience. She did not only talk as a spiritual teacher, but also as an Elder which she is, too. She asked me to pass this on to, then as she told me she went into a connection with the ancestors for one night.

With this, I pass on the information by HER and by the ANCESTORS. She said in order to understand the ancestors, you must listen to them several times or we [sic] here, read more than once. I read what is written here four times. The more I read, the clearer it became. At first I had to overcome disappointment and aggression, which was a strenuous task.

The information by ancestors and elders:
„You were all like babies and WE nourished you like a mother, with our knowledge, experience and love, and we gave you our ceremonies. Through you and your teacher we managed to live a great community. We all have sent you a teacher who like a cup served you. We were able to put much for you into this cup, valuable life essences which brought you to life. You greedily drank from this cup, the cup was not important to you, but it contents, you couldn't get enough of it. Did you forget this?

Now you believe, butyou only believe, you are full to the brim, you just look at the cup and realize it looks old, its outside has a few quirks, its outside is dirty. You only see the outside and it bothers you, therefore you would like to smash the cup and destroy it.
Just look at why the cup has so many outer quirks and why is it so worn? Because of intense and repeated usage! Who used it? You!!!! We never would have given our valuable essence into this cup „Tacan'sina“ if it was dirty on the inside, we take a very good look where we put the life essence into, it does not tolerate dirt, it would become 'sour' [this is a pun as the idiom has two meanings in German: some food getting off and a person getting mad].

Your behaviour makes us sad, we are disappointed. We often wonder, did you pretend or did you not understand us. You have to concentrate on the contents again, not on the cup, there is no contents without cup, did you forget this!

If you try and smash our cups, we will turn away, just go on like this and you will be hungry again and maybe even starve. We do not need you, but you need us, did you forget this? If you give all your concentration to the essence which at the moment you only give to the cup, then you will heal again and we will have the possibility to communicate with you again. Many of you are blinded by the outer appearance any many were blinded without having gone deep, and out of this energy they try, without thought or conscience, to destroy our work. You don't realize what powers have seized you. Many drink our essence from this cup, if you destroy the cup, it is just the cup that gets destroyed, but where will we put our valuable essence into??? Many will go hungry again, don't believe we go by the outer slip and use the next shiny cup. We give a careful look which cup we use for our essence. We don't force anybody to drink from the cup we offer, it is up to the individual to accept the drink. When someone tries to destroy our essence and our cups, we will have to use all means to prevent this. You cannot get us, but we can get you, don't you ever forget this! As long as you stay within this negative energy, let the Chanunpas [sic!] in their poaches.

We have a lot of patience, but this will eventually stop. You have just one health and we have got just one patience. Aho.“

My dears, I pass this on like the ancestors and elders verbally gave this to me and I ask you to read this with your heart and pass it on. I hope I will be able to sleep well again.
Everyone is responsible for themselves and should keep to themselves. Please excuse my cowardice I'm afraid and hide behind anonymity. At some point in time, we all said: „One for all, and all for one“. One cannot dispose of things from one minute to the next, I mean the inner values. Nobody tells me I've got to drink from the cup „Tacan'sina“, nobody forces me to destroy it. It does not matter whether the cup is made of gold, porcellaine, or plastic, it's the contents that count. As long as I took from the cup „Tacan'sina“, everything was full of energy and he did not teach untruths and nothing harmed me quite to the contrary.

Of all the rumours going about just a little part is true. Meanwhile a moskito has become a dinosaur. Unfortunately I have let myself drawn into it by des- and misinformation. I try to clean in front of my own door, there is enough muck there I did myself. I wonder who resp. which energy brings me to act like this? I wish you all all the best, much love, clarity, understanding and courage to hold in and turn around!
Aho mitakuye oyasin

P.S. I will send this letter to many of you. As I don't have all the addresses of the persons I know and therefore ask you to pass the information on to as many as possible. It concerns us all and we are all responsible.“

............................

If this letter was in fact written by Kohfink, it must be rather seen as a desperate attempt to make his students stay, with a little sweet talk and some thinly veiled threats.

I would like to ask his students to think: Kohfink does not speak any indigenous language. He said his alleged grandfather was a Mandan, but the few words of an ndn language Kohfink uses in abysmally wrong pronouciation are Lakota. Kohfink also does not speak much English; his vocabulary is limited and his accent awful. It looks like he doesn't have the means to communicate with any elders, be they Lakota or from different nations, in the very first place.

Apart from that, the spelling and grammar in the above letter also is quite abysmal, especially coming from a person boasting a doctorate done at a philosophical faculty.

The above letter is full of notions and concepts used in the nuage scene but unknown to ndn cultures.

Kohfink has nothing to give you and never had. Instead he took from you – money, sexual favours, good will. He exploited, abused, even raped you – and still you claim you do not want to 'judge' him. What else must happen before you do take a stand, and see he is nothing but an exploiter, a rapist whom you should not defend but turn your back on?

If the above letter was written by Kohfink to once again tighten the grip on his students, then it is greed and lust for profit talking. They say money talks. Perhaps it does, so here's a few figures: Kohfink apparently does seminars on most weekends of the year, and despite the limits given for a maximum of participants, he accepted almost double that number.

So if there are 40 participants paying e.g. EURO 100 for a weekend seminar, this will amount to EURO 4,000. How many weekend seminars a month? With two, he will have an intake of EURO 8,000 per month, with three seminars the sum amounts to EURO 12,000. Per year this will be EURO 48,000, EURO 96,000, and EURO 144,000 respectively.

All this money he takes in for telling the same stories about his alleged grandfather time and again. What is even worse: he makes you pay for him to bonk you and worse.

We have heard that students have to pay EURO 80 per day for participating in his „medicine circle“, and that there were up to 80 students. So let's say Kohfink has got 50 paying students in this circle. At one day of instructions per month, this makes another EURO 4,000 or EURO 48,000 a year – for as many as 80 students with just one day of 'teachings', the sum amounts to EURO 76,800 per year.

You will know how many days of 'instruction' you had to pay for each month.

To this income, add whatever he charges for individual sessions. for sweatlodges, for teachings at his summer camps. So we are talking about an intake of at least EURO 100,000, but probably rather EURO 200,000 and above – this is 200,000 and more very good reasons to prefer you to remain dependent believers.

How much money do YOU make per month, per year? And do you earn it for telling lots of rhubarb and little wisdom, or for f.... around and laying anyone not up a tree after you counted to three?


Regarding the musings that one of the posters here may be Kohfink himself:
It is futile to speculate who is behind which nick in this forum – this will only divert the victims and prevent their taking actions in solidarity. As a rule of thumb, exploiters and plastics do not like to come here and run the risk of having their arguments torn to pieces. They prefer to send students to defend them, as they are of course waaay to 'spirchul' to discuss matters with us. Of course, this leaves them the chance to bash students when their discussions with us are not successfull (If you learned better, paid more attention, advanced more, you would have passed the discussion with flying colours, so you need to pay for many, many more teachings and courses...).

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

German translation:

Wenn dieser Brief tatsächlich von Kohfink geschrieben wurde, kann dies nur als verzweifelter Versuch gesehen werden, seine Studenten zu behalten, mit Zuckerbrot und dürftig verhüllten Drohungen.

Ich möchte seine StudentInnen bitten nachzudenken: Kohfink spricht keine indigenen Sprachen. Sein angeblicher Großvater soll Mandan gewesen sein, aber die paar Worte einer indigenen Sprache, die Kohfink in grottenhaft falscher Aussprache verwendet, sind Lakota. Kohfink spricht außerdem auch nicht viel Englisch; sein Vokabular ist begrenzt und er spricht mit grauenvollem Akzent. Es sieht also ganz danach aus, daß er kaum bis gar nicht mit irgendwelchen Elders kommunizieren kann, seien dies nun Lakota oder Personen aus anderen nations.

Abgesehen davon sind auch Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik in dem Brief unterirdisch, insbesondere für jemand, der einen Doktortitel an einer philosophischen Fakultät erworben haben will.

Der oben zitierte Brief reiht etliche Begriffe und Vorstellungen aneinander, die der Esoterik-Szene zuzurechnen sind, jedoch indigenen Kulturen fremd sind.

Kohfink hat und hatte euch nichts zu geben. Stattdessen hat er von euch genommen – Geld, sexuelle Dienste, Gutwilligkeit. Er hat viele von euch ausgebeutet, mißbraucht, einige sogar vergewaltigt – und immer noch wollt ihr ihn „nicht beurteilen“. Was muß denn noch geschehen, bevor ihr einen Standpunkt einnehmen und sehen mögt, daß er nichts weiter als ein Ausbeuter, ein Vergewaltiger ist, den ihr nicht verteidigen, sondern von dem ihr euch freimachen solltet?

Wenn der Brief von Kohfink geschrieben wurde, um seine StudentInnen wieder fester in die Hand zu bekommen, dann spricht daraus Gier und Profitstreben. Es heißt ja, Geld hat eine eigene Sprache. Vielleicht stimmt das, daher hier mal ein paar Zahlenbeispiele: Kohfink führt offenbar an den meisten Wochenenden im Jahr Seminare durch, und trotz der genannten maximale Teilnehmerzahlen akzeptiert er cirka doppelt so viele Teilnehmer.

Wenn z.B. 40 TeilnehmerInnen sagen wir EURO 100 für ein Wochenendseminar zahlen, sind dies zusammen EURO 4.000 pro Wochenende. Wie viele Wochenendseminare pro Monat? Bei zwei Seminaren sind dies Einnahmen von EURO 8.000 pro Monat, bei drei ergeben sich bereits EURO 12.000. Hochgerechnet auf ein Jahr sind dies EURO 48.000, EURO 96.000 bzw. EURO 144.000.

Und dieses Geld streicht er dafür ein, daß er immer wieder dieselben Anekdoten über seinen angeblichen Großvater erzählt. Was noch schlimmer ist: er läßt sich dafür bezahlen, euch zu bumsen und Schlimmeres.

Es wurde berichtet, daß StudentInnen für die Teilnahme an seinem „Medizinkreis“ EURO 80 pro Tag zahlen müssen und daß es bis zu 80 StudentInnen gab. Nehmen wir an, Kohfink hat in diesem Kreis 50 zahlende StudentInnen. Bei nur einem Tag Unterricht im Monat sind dies weitere EURO 4.000 oder Einnahmen von EURO 48.000 jährlich. Bei 80 StudentInnen mit nur einem Tag 'Ausbildung' monatlich sind wir bei Einnahmen von EURO 76.800 pro Jahr.

Ihr wißt selbst, wieviele Tage 'Ausbildung' ihr jeden Monat bezahlen mußtet.

Zu diesen Einnahmen addiert noch die Gebühren für Einzelsitzungen, für Schwitzhütten, für die 'teachings' in seinen Sommercamps dazu. Wir sprechen über Einnahmen von mindestens EURO 100.000 pro Jahr, aber vermutlich tatsächlich von EURO 200.000 und mehr – dies sind über 200.000 gute Gründe es vorzuziehen, daß ihr abhängige Gläubige bleibt.

Wieviel verdient IHR im Jahr? Und werdet ihr dafür bezahlt, jede Menge Unsinn und nur wenig Weisheiten von euch zu geben? Werdet ihr gar fürs Herumvögeln mit jeder Person bezahlt, die bei Drei nicht auf den Bäumen sitzt?!



Hinsichtlich der Überlegungen, einer der Poster hier könnte Kohfink selbst sein:

Solche Spekulationen, wer hinter welchem Nick steckt, sind müßig – dadurch wird nur unter den Opfern Uneinigkeit geschürt und verhindert, daß sie miteinander solidarisch sind. Im Regelfall kommen Plastikschamanen und Ausbeuter nicht hierher und gehen das Risiko ein, daß ihre Argumente gründlichst widerlegt werden. Sie ziehen es vor, ihre StudentInnen hier auftreten zu lassen, um sie zu verteidigen und mit uns zu diskutieren. Natürlich sind die Plastikschamanen immer viiiieeel zu 'spirituell' für solche Diskussionen und außerdem hat es natürlich den Vorteil, daß sie die StudentInnen ausschimpfen können, wenn deren Diskussionen mit uns nicht erfolgreich verlaufen (Du hättest besser und mehr lernen müssen, besser zuhören, mehr Fortschritte machen, dann hättest du bei der Diskussion eine bessere Figur abgegeben, also brauchst du noch viel, viel mehr 'teachings' und Kurse...).


Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #173 on: April 01, 2009, 01:47:01 am »
Tacansina Miwatani/ Kalagin/ Kohfink mainly draws his so-called "knowledge" from his time within New-Apostolic Church as well as from Indian novels. With this,he built up a new identity and, for at least ten years or more, makes appearances as a fake Indian an healer.

Patients who believe in the cures presented by him, or in any other rubbish,
may well take serious consequences and damage!!!


Tacansina did quite a lot of idiocies in order to carry out his pseudo healing methods, like for example:
• abused his patients mentally and sexually
• he taught his students to be healers without being authorized for such training
• he does expertises using his fake doctor in order to promote goods he sells at the same time
With these actions, he presents himself a con man and commits criminal desinformation .

Tacansina goes about with such an abundant affinity to his fantasies that,
at his own website, he manages to debunk himself!


In the section „Proclamation for the Protection of Indian "Ceremonies", Tacansina publishes the wellknown Declaration of War and adds:
„This declaration – only marginally abriged here – was published by all Indian media and raised quite some commotion. From now on, those selling participation in sacred ceremonies against cash to New-Agers and white esoterics will find it harder to continue doing so. Tacan'sina Miwatani“
http://www.tacansina.com/proklamation.html

The Proclamation by Arvol Looking Horse and others is known to everyone in this forum. As is obvious not only by the example of Tacansina, many plastics tried to come across as „genuine“ by publishing this declaration. Which is unfortunate. As an aside: Tacansina also „allows“ students to publish this declaration at their own website.

If anyone HERE is inclined to believe in Tacansina's intelligence – well, that's obviously his weak spot. ;D

----------------------snip---------------------

Seine sogenannten "Erkenntnisse" schöpfte Tacansina Miwatani/ Kalagin/ Kohfink vornehmlich aus seiner Lehre bei der neuapostolischen Kirche (NAG) sowie aus indianischen Geschichtsbüchern. Damit baute er seine neue Identität auf und verkauft sich seit nunmehr mindestens 10 Jahren (od. mehr) als (fake) Indianer und Heiler.

Patienten, die seinen präsentierten Verfahren oder sonstigem dargestelltem Unfug
Glauben schenken, können im Einzelfall schwerwiegende Folgeschäden davontragen!!!
!

Tacansina hat jeden nur denkbaren Unsinn verzapft um Pseudoheilverfahren auszuführen, dabei hat er u.a.;
• seine Patienten psychisch und sex. missbraucht.
• Schüler zum Heiler ausgebildet, ohne jegliche Befugnis
• mit einem falschen Doktortitel Gutachten für seine, eigens als Händler vertriebenen Wasserfilteranlagen, erstellt.
Dies alles tangiert vielfach den Bereich krimineller Falschinformation und Volksverdummung.

Tacansina ist mit solchermaßen, völlig uferloser Affinität seiner Hirngespinste unterwegs,
dass er auf seiner eigenen Webseite, sich selbst unter Anklage stellt!


Unter der Proklamation zum Schutz indianischer Zeremonien fügte Tacansina auf seiner Webseite folgendes hinzu:
"Diese Erklärung - die hier nur um unwesentliche Passagen gekürzt wiedergegeben ist - wurde von allen indianischen Medien verbreitet und erregte beträchtliches Aufsehen. Es wird jenen, die die Teilnahme an sakralen Zeremonien gegen Bargeld an New-Age-Jünger und weiße Esoteriker verkauft haben, künftig schwerer werden, diese Praxis weiter zu pflegen. Tacan´sina Miwatani"
http://www.tacansina.com/proklamation.html

Die Proklamation von Arvol Looking Horse etc kennt im Forum jeder.
Wie man nicht nur am Beispiel von Tacansina sieht - haben viele Plastics versucht, sich mit der Veröffentlichung dieser Deklaration als echt hinzustellen. Leider. Übrigens: Tacansina "erlaubt" es sogar Schülern, diese Deklaration auf ihre Webseiten zu stellen. 

Und wenn HIER immer noch jemand an Tacansina´s Intelligenz glauben will...
das ist eindeutig seine schwache Seite. ;D

« Last Edit: April 02, 2009, 12:09:27 am by Adept »

Offline pocahontas

  • Posts: 36
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #174 on: April 10, 2009, 02:05:06 pm »
Tacansina goes about with such an abundant affinity to his fantasies that,
at his own website, he manages to debunk himself!


......

If anyone HERE is inclined to believe in Tacansina's intelligence – well, that's obviously his weak spot. ;D



Hello Adept, I am afraid, I don't share your opinion concerning his intelligence.  :(

Because he is denouncing other plastics, he himself is getting authentic!! That's how he thinks and obviously it has been working for quite a while. Telling us others are not authenic certainly implies he is!!! This is very typical for his indirect way of manipulating people.
And so he does what is very popular in cults: he creates a common concept of the enemy, which in this case is the plasics. And this common enemy makes the members of the cult stick together even more closely!!

He is laughing about people who think they can „become shamans“ by attending teachings over a few weekends, which a lot of plastics offer. He wants to say there is much difference between them and him!!   ;D And it is okay, when his own students are attending his teachings once a month for just one single day!!!  ??? Certainly, if this is going on for years .... and that's how long some people are in the group.  >:(

He said that he did not want to be treated like a guru. Told some stories about it....This is ridiculous!! Isn't it what gurus are doing, abusing women who are members of their cult? Isn't it what gurus are doing, spending their money as if there was no tomorrow, money which they have grifted from the members of their cult? Where all the money went which members of the cult have been donating on several occasions, nobody knows  ...  >:(

To be continued .....

...............................................



Tacansina ist mit solchermaßen, völlig uferloser Affinität seiner Hirngespinste unterwegs,
dass er auf seiner eigenen Webseite, sich selbst unter Anklage stellt!


..........

Und wenn HIER immer noch jemand an Tacansina´s Intelligenz glauben will...
das ist eindeutig seine schwache Seite. ;D




Hallo Adept, leider kann ich Deine Ansicht bezüglich seiner Intelligenz nicht teilen.  :(

Dadurch, dass er andere anprangert, wird er selbst glaubwürdiger. Das denkt er und es hat ja eine ganze Weile funktioniert. Zu behaupten, dass andere Scharlatane sind heißt im Klartext, er ist es nicht. Das ist ganz typisch für seine indirekte Art der Manipulation.
Und er macht das, was in Sekten gern gemacht wird: er schafft ein gemeinsames Feindbild, in diesem Fall die Plastikschamanen. Und dieser gemeinsame Feind bewirkt, dass sich die einzelnen Mitglieder der Sekte stärker verbunden fühlen!!

Er lacht über die Leute, die denken, sie könnten „Schamanen werden“ wenn sie ein paar Wochenendkurse besuchen, wie sie von vielen Plastikschamanen angeboten werden. Damit will er sagen, dass es zwischen denen und ihm einen Unterschied gibt!!!   ;D Und dass es okay ist, wenn seine eigenen Schüler Kurse besuchen, die einmal im Monat stattfinden, an einem einzigen Tag!!  ??? Sicher, wenn sich das über Jahre hinzieht ... und so lange sind manche Leute in der Gruppe.  >:(

Er sagte, er wolle nicht wie ein Guru behandelt werden. Hat dazu irgendwelche  Geschichten erzählt.... Das ist lächerlich!!! Machen das Gurus nicht so, dass sie Frauen missbrauchen, die Mitglieder in ihrer Sekte sind? Machen das Gurus nicht so, dass sie das Geld mit beiden Händen ausgeben, das sie von den Sektenmitgliedern erschwindelt haben? Wo all das Geld hingegangen ist, das die   Sektenmitglieder gespendet haben bei verschiedenen Gelegenheiten, keiner weiß es....  >:(

Fortsetzung folgt .....

[Just testing, nothing else altered]
« Last Edit: April 11, 2009, 03:15:48 am by educatedindian »

anna21

  • Guest
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #175 on: April 12, 2009, 10:45:32 am »

... Scharlatane haben ja auch wirdklich ihren Platz...


...yes, but i say, it is sad, how easily people can be fooled...by this charlatans ...
...ja und ich sage, es ist traurig, wie leicht Leute hereingelegt und getäuscht  werden können ... von diesen Scharlatanen ...

i just stumble across that link:
Bin gerade über folgenden link gestolpert:

http://www.avalon-dachau.de/?q=node/4

meditation and discussion event with tacansina - shaman of the tribe of mandan
Meditations-und Diskussionsabend mit Tacansina - Schamane der Mandan

...all ceremonies in these works are free of charge...
ich zitiere. ... betreff... Med. mit Tac. ...
...alle Zeremonien, die in den Arbeiten enthalten sind, sind kostenfrei! ...

Here in Avalon Tacansina offers now since many many years his special services: single sessions, individual consultations, healing sessions /ceremonies- mandanstyle (70 euro/1hour).
Tacansina bietet hier im Avalon schon seit vielen Jahren seine speziellen Dienste an: Einzelsitzungen, Einzelberatungen, Heilungssitzungen nach der Tradition der Mandan usw...für 70 Euro die Stunde.


 

« Last Edit: April 12, 2009, 03:23:46 pm by anna21 »

Offline pocahontas

  • Posts: 36
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #176 on: April 13, 2009, 07:01:54 pm »

That's an odd thing like an system not of this world. - you have to act upon instructions - that sounds really like an cult  :o
Do members of Canglesa Takata have to sign an contract???

Yes they do!! The contract is the so called „articles of apprenticeship“ and implies that the teachings are attended regularly.
The teachings took place once a month for one day. Or for two days every two months, depending on the group.
The teachings usually started at 10 a.m. with something TM called theory. But sometimes he was just telling stories about his invented grandfather and his invented life in Canada. At that time we did not know it was only existing in his imagination!! In the afternoons he offered  exercises, later on healing ceremonies. Those were performed by himself as well as by the students, as a part of the training. Sometimes the students were treating each other, which had to be paid extra, in addition to what had to be paid for the teachings. And the ceremonies were offered for people who did not belong to the group as well. Among them were even people who were suffering from cancer!!! However he never promised he could heal them. He said, it was in the power of Wakan Tanka, if the healing ceremonies worked. Usually we never saw those people again. So we never knew if the ceremonies had worked.

--------------------

Das ist sehr Seltsam und hört sich wie ein System von einer anderen Welt an - oder wie von einer Sekte  :o
Muss man bei diesem Canglesa Takata einen Vertrag unterzeichnen???


Ja, das müssen sie. Der Vertrag nennt sich  „Ausbildungsvertrag“ und man erklärt sich damit einverstanden, dass der Unterricht regelmäßig besucht wird.
Der Unterricht fand einmal im Monat statt, an einem Tag. Oder alle zwei Monate an zwei Tagen, das kam auf die Gruppe an.
Normalerweise fing der Unterricht um 10 Uhr morgens an, mit dem was TM Theorie nannte. Aber manchmal hat er Geschichten erzählt über seinen erfundenen Großvater und von seinem erfundenen Leben in Kanada. Damals wußten wir natürlich nicht, dass alles nur in seiner Fantasie existierte. Nachmittags gab es Übungen, später Heilzeremonien. Die wurden von ihm selbst durchgeführt und auch von den Schülern, gehörte zum Unterricht. Manchmal haben die Schüler sich gegenseitig behandelt, das mußte extra bezahlt werden, zusätzlich zur normalen Gebühr für den Unterricht. Aber die Zeremonien waren auch für Leute, die nicht zur Gruppe gehörten. Unter denen waren auch Menschen, die Krebs hatten. Allerdings hat er nie versprochen, dass er sie heilen könnte. Er sagte, es würde in der Macht Wakan Tankas liegen, ob die Heilzeremonien erfolgreich seien. Normalerweise haben wir die Leute nicht wieder gesehen. Also haben wir nie erfahren, ob die Zeremonien gewirkt haben.


Offline Adept

  • Posts: 66
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #177 on: April 14, 2009, 02:08:09 am »
Nullity of Psycho contracts!!!!

A contract is as a basic principle if an agreement over money and achievement were made.

A contract can be ineffective (or rather contradictable or nullify) if or because;
1. he was directed toward an impossible (miracle healing, magic etc.) achievement or is (§ 275 BGB)
2. the customer would not have conclude an contract, if he had knowledge to be under a misapprehension (§ 119 BGB)
3. he due to malicious deceit (for example over the effectiveness of procedures and methods or over allegedly diagnosed diseases) or threat came off (§ 123 (1) BGB)
4. the obligation to explanation was injured (regarding risks and dangers of the assigned method)
5. he against a legal order contravene/violate (for example during curative treatment without legal authorization as physician, psychologist or an healer) (§ 134 BGB)
6. he offends the social morality (§ 138 (1) BGB)
7. he exploits the inexperience or the lack of faculty of judgement of a customer (for instance regarding the possibilities and limits of certain procedures) or for whose sake position of constraint, and forasmuch as remarkable misunderstanding between payment and work performed (§ 138 (2) BGB)
8. work performed and in return for services were not determined sufficiently clearly, so that it could not at all come to an agreement (§ 155 BGB)

If a customer knew pre-estimate in that and agreed upon achievement is from there not obligated objectively not possibly to furnish and it to a payment and paid nevertheless, he can not reclaim its money later (§ 814 BGB)

------------------snip------------------

Nichtigkeit von sogenannten Psycho-Verträgen!!!!
 
Ein Vertrag liegt grundsätzlich dann vor, wenn eine Vereinbarung über Geld und Leistung getroffen wurde.

Ein Vertrag kann unwirksam (bzw. anfechtbar oder nichtig) sein, wenn oder weil;
1. er auf eine unmögliche Leistung (Wunderheilung, Magie etc) gerichtet war oder ist (§ 275 BGB)
2. der Kunde den Vertrag nicht eingegangen wäre, wenn er sich über dessen Inhalt nicht im Irrtum befunden hätte (§ 119 BGB)
3. er aufgrund arglistiger Täuschung (beispielsweise über die Wirksamkeit von Verfahren und Methoden oder über angeblich diagnostizierte Krankheiten) oder Drohung zustande gekommen ist (§ 123 (1) BGB)
4. die Aufklärungspflicht verletzt wurde (hinsichtlich Risiken und Gefahren der eingesetzten Methode)
5. er gegen ein gesetzliches Verbot verstiess / verstösst (beispielsweise bei Heilbehandlung ohne rechtliche Befugnis des Behandlers als Arzt, Psychologe oder Heilpraktiker) (§ 134 BGB)
6. er gegen die guten Sitten verstösst (§ 138 (1) BGB)
7. er die Unerfahrenheit oder den Mangel an Urteilsvermögen eines Kunden ausbeutet (etwa im Hinblick auf die Möglichkeiten und Grenzen bestimmter Verfahren) oder dessen Zwangslage, und insofern ein auffälliges Missverständnis zwischen Bezahlung und dafür erbrachter Leistung besteht (§ 138 (2) BGB)
8. Leistung und Gegenleistung nicht hinreichend deutlich bestimmt wurden, so dass es zu einer Vereinbarung gar nicht kommen konnte (§ 155 BGB)

Wenn ein Kunde allerdings von vorn herein wusste, dass eine vereinbarte Leistung objektiv unmöglich zu erbringen und er zu einer Bezahlung daher nicht verpflichtet ist und bezahlt dennoch, kann er sein Geld später nicht zurückfordern (§ 814 BGB)


Offline pocahontas

  • Posts: 36
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #178 on: April 16, 2009, 08:40:04 am »

Nullity of Psycho contracts!!!!

A contract is as a basic principle if an agreement over money and achievement were made.

A contract can be ineffective (or rather contradictable or nullify) if or because;
1. he was directed toward an impossible (miracle healing, magic etc.) achievement or is (§ 275 BGB)
2. the customer would not have conclude an contract, if he had knowledge to be under a misapprehension (§ 119 BGB)
3. he due to malicious deceit (for example over the effectiveness of procedures and methods or over allegedly diagnosed diseases) or threat came off (§ 123 (1) BGB)
4. the obligation to explanation was injured (regarding risks and dangers of the assigned method)
5. he against a legal order contravene/violate (for example during curative treatment without legal authorization as physician, psychologist or an healer) (§ 134 BGB)
6. he offends the social morality (§ 138 (1) BGB)
7. he exploits the inexperience or the lack of faculty of judgement of a customer (for instance regarding the possibilities and limits of certain procedures) or for whose sake position of constraint, and forasmuch as remarkable misunderstanding between payment and work performed (§ 138 (2) BGB)
8. work performed and in return for services were not determined sufficiently clearly, so that it could not at all come to an agreement (§ 155 BGB)

If a customer knew pre-estimate in that and agreed upon achievement is from there not obligated objectively not possibly to furnish and it to a payment and paid nevertheless, he can not reclaim its money later (§ 814 BGB)


I think only point 2 applies here ( there obviously was no training, he is a charlatan, not a shaman!!), not point 5. Thats why he needs the DGH, he can hide behind them, because he is listed there as a healer. Concerning Point 3: At that time he was not threatening anybody ( he doesn't do that if he wants something from you, only if you are apostate and are telling the truth, like we do here in this forum!!), he never promised miracle healings, he always said, it was in the power of Wakan Tanka!! As far as single sessions are concerned, he let people sign that he does not promise any healings!!

I thought about taking him to court, I want my money back!! Unfortunately there is no proof that I paid at all, he did not make out any receipts!!

Sometimes he said, in case anybody working for the finance office is asking us, we should not tell him about the number of people in his courses. And now they can read it here!!!  ;D


------------------snip------------------

Nichtigkeit von sogenannten Psycho-Verträgen!!!!

Ein Vertrag liegt grundsätzlich dann vor, wenn eine Vereinbarung über Geld und Leistung getroffen wurde.

Ein Vertrag kann unwirksam (bzw. anfechtbar oder nichtig) sein, wenn oder weil;
1. er auf eine unmögliche Leistung (Wunderheilung, Magie etc) gerichtet war oder ist (§ 275 BGB)
2. der Kunde den Vertrag nicht eingegangen wäre, wenn er sich über dessen Inhalt nicht im Irrtum befunden hätte (§ 119 BGB)
3. er aufgrund arglistiger Täuschung (beispielsweise über die Wirksamkeit von Verfahren und Methoden oder über angeblich diagnostizierte Krankheiten) oder Drohung zustande gekommen ist (§ 123 (1) BGB)
4. die Aufklärungspflicht verletzt wurde (hinsichtlich Risiken und Gefahren der eingesetzten Methode)
5. er gegen ein gesetzliches Verbot verstiess / verstösst (beispielsweise bei Heilbehandlung ohne rechtliche Befugnis des Behandlers als Arzt, Psychologe oder Heilpraktiker) (§ 134 BGB)
6. er gegen die guten Sitten verstösst (§ 138 (1) BGB)
7. er die Unerfahrenheit oder den Mangel an Urteilsvermögen eines Kunden ausbeutet (etwa im Hinblick auf die Möglichkeiten und Grenzen bestimmter Verfahren) oder dessen Zwangslage, und insofern ein auffälliges Missverständnis zwischen Bezahlung und dafür erbrachter Leistung besteht (§ 138 (2) BGB)
8. Leistung und Gegenleistung nicht hinreichend deutlich bestimmt wurden, so dass es zu einer Vereinbarung gar nicht kommen konnte (§ 155 BGB)

Wenn ein Kunde allerdings von vorn herein wusste, dass eine vereinbarte Leistung objektiv unmöglich zu erbringen und er zu einer Bezahlung daher nicht verpflichtet ist und bezahlt dennoch, kann er sein Geld später nicht zurückfordern (§ 814 BGB)


Ich glaube, dass hier nur Punkt 2 Gültigkeit hat ( eine Ausbildung kann ja gar nicht stattgefunden haben, er ist ein Scharlatan, kein Schamane!!), nicht Punkt 5. Darum braucht er den DGH, dahinter kann er sich verstecken, weil er dort als Heiler gelistet ist!! Zu Punkt 3: Damals hat er nicht gedroht ( er droht ja auch nicht, wenn er etwas will, nur wenn man abtrünnig ist und die Wahrheit sagt, wie wir hier im Forum!!), er hat auch nie Wunderheilungen versprochen, hat immer gesagt, es läge in der Macht Wakan Tankas!!! Bei Einzelsitzungen hat er die Leute ja sogar unterschreiben lassen, dass er keine Heilversprechen gibt!!

Ich habe darüber nachgedacht, ihn zu verklagen, ich möchte mein Geld zurück!! Leider habe ich keinen Beweis dafür, dass ich überhaupt bezahlt habe, er hat ja keine Quittungen ausgestellt!!

Manchmal hat er gesagt, wenn uns jemand vom Finanzamt fragt, dann sollten wir nichts sagen über die genaue Teilnehmerzahl in seinen Seminaren!! Und jetzt können die es hier nachlesen!!  ;D



Offline pocahontas

  • Posts: 36
Re: J.-Michael Kohfink/Kalagin aka Tacansina Kalagin aka Tacansina Miwatani
« Reply #179 on: April 16, 2009, 08:47:19 am »

Here in Avalon Tacansina offers now since many many years his special services: single sessions, individual consultations, healing sessions /ceremonies- mandanstyle (70 euro/1hour).
Tacansina bietet hier im Avalon schon seit vielen Jahren seine speziellen Dienste an: Einzelsitzungen, Einzelberatungen, Heilungssitzungen nach der Tradition der Mandan usw...für 70 Euro die Stunde.




Hello anna21,
what do you want to say with the expression "his special services"?  ???

was möchtest Du mit dem Ausdruck "seine speziellen Dienste" sagen?   ???